ARCHIV-FORUM

Dieses Forum dient als Archiv

Du möchtest mitmachen, dann nutze den Button unten und melde Dich an im -->

 

 

Bild

 

***Zum lesen ist hier kein Login nötig !!!!***

#1

Verschmutzen

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 19.08.2007 16:47
von SchrammBo (baggerfahrer)

Um Modelle zu verdrecken nehme ich einfache Wasserfarbe und gebe je nach Farbton feinen Sand oder Kaffeesatz hinzu.
Der Vorteil gegenüber Lack ist, das man die Farbe wieder abspülen kann wenn es mal nicht gelingt.

nach oben springen

#2

RE: Verschmutzen

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.08.2007 20:30
von Fischbomber
Hallo zusammen,

sehr gut ist auch zu mit der Feile zu Staub gemahlene Pastellkreide, durch Mischung ist die Zahl der Farbtöne praktisch unbegrenzt,
auch die Kreide läßt sich wieder mit einem feuchten Lappen rückstandslos auch aus Fugen entfernen.

Die Methode funktioniert allerdings nur bei lackierten Oberflächen, dafür hier aber um so besser.

Ebenfalls gut sind Farben für Bauernmalerei, die man auf einem Pinsel oder Lappen etwas antrocknen läßt und dann aufbringt.

Probiert es doch einfach mal aus...

Viele Grüße

Mario
zuletzt bearbeitet 03.09.2007 19:32 | nach oben springen

#3

RE: Verschmutzen

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 02.09.2007 18:08
von TRANSMAR | 292 Beiträge

Hallo Fans,

ich nehme zum Verschmutzen wasserlösliche Acrylfarbe (z.B. DecoMatt von Marabu) in verschiedenen Farbtönen und wische es auch mit den Fingern in die Konturen.
Zum Altern (z.B. Rost) nehme ich dünne Eisengrundierung und lasse sie mit Wasserstoffperoxid oxidieren (gibt´s als Set z.B. bei boesner.com), damit hast Du dann richtig echten Rost, dauert natürlich 2-4 Tage, je nach Dicke des Auftrages, ist dafür aber super real!

Viele Grüße!
Stefan





nach oben springen

 


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kröswang
Forum Statistiken
Das Forum hat 900 Themen und 21636 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen