ARCHIV-FORUM

Dieses Forum dient als Archiv

Du möchtest mitmachen, dann nutze den Button unten und melde Dich an im -->

 

 

Bild

 

***Zum lesen ist hier kein Login nötig !!!!***

#1

Brauche Hilfe bei Lackierung

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.09.2007 20:40
von SchrammBo (baggerfahrer)

Hallo Kollegen? Hab mal eine FRage zu Revell Airbrush. Beim letzten Modell was ich lackiert hab hat sich eine Orangenoberfläche gebildet. Kann das daran liegen das die Farbe zu alt ist? Außerdem "rotzt" die Pistole ein wenig und ich kann mir nich erklären woran das liegt....

Danke

nach oben springen

#2

RE: Brauche Hilfe bei Lackierung

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.09.2007 20:48
von Fischbomber
Grüss Dich,

möglicherweise hast Du die Farbe vorher nicht gut genug geschüttelt, dann steigen die groben Farbpigmente zuerst auf und verkleben auch die Pistole, oder aber Du hattest zu viel Luftfeuchtigkeit im Raum..

Gruss

Mario
zuletzt bearbeitet 26.09.2007 21:05 | nach oben springen

#3

RE: Brauche Hilfe bei Lackierung

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.09.2007 20:53
von SchrammBo (baggerfahrer)

Vielen Dank!!!

nach oben springen

#4

RE: Brauche Hilfe bei Lackierung

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.09.2007 21:15
von Wotin

Hallo

war zu meiner Airbrushzeit auch schon so....mit den revell Farben....war dann auch mit ein Grund warum ich das alles wieder hingeschmissen hatte

Bei mir war die Luftfeuchte eigentlich egal....egal ob warm oder kalt...Farbe geschüttelt bis zum abwinken....Die Revellfarbe war einfach Müll....das gleiche passierte mir dann mit Revellspraydosen...
von da an mit Revell nur noch Pinsel....oder K2 Autolack.....

nach oben springen

#5

RE: Brauche Hilfe bei Lackierung

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.09.2007 21:25
von Fischbomber

Hallo,

weil wir schon bei den Lackfabrikaten sind...

ich verwende Acryl-Autolacke von Motip - bei Metalliclacken vorher mit Glasafaserradierer drübergehen.

Gruss

Mario

nach oben springen

#6

Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 17:36
von Michi | 813 Beiträge

Hi,

ich möchte eien LKW zwei Farbig Lackieren,er hat jetzt die Hausfarbe der Sped. Cetrum,soll später mal in Weiß/Rot darstehen.
Meine Frage ist ob ich erst eine Weiße grundierung machen soll,oder nur die Flächen die weiß werden sollen,inder Farbe und die Flächen die Rot werden sollen,nicht vorher mit Weiß Lackieren soll.


Michi


Hamburger Speditionskontor ihr Spezialist für Silo Transporte

nach oben springen

#7

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 17:41
von BKSM A Strong Team!

Erstmal wäre es schön zu Wissen was denn die Hausfarbe von Centrum ist?????

nach oben springen

#8

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 17:50
von Michi | 813 Beiträge

Hi,

da ich keine Ahnung habe was das für eine Farbe sein soll,ist weder Gelb noch Orange,hier ein Bild vom LKW.


Michi

Angefügte Bilder:
MAN Centrum.jpg

Hamburger Speditionskontor ihr Spezialist für Silo Transporte

nach oben springen

#9

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 18:15
von BKSM A Strong Team!

Auf jeden Fall vorher grundieren.
Ich grundiere mittlerweile mit dem 90er Silber von Revell, da ich meine Modelle derzeit alle mit Airbrush mache, kommen die Deckfarben dadurch gut raus.

nach oben springen

#10

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 18:20
von Michi | 813 Beiträge
Da ich den auch Airbrushen wollte ,besser erst Silber,oder direckt Weiss grundieren?

Hamburger Speditionskontor ihr Spezialist für Silo Transporte

zuletzt bearbeitet 05.02.2008 18:21 | nach oben springen

#11

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 18:45
von SchrammBo (baggerfahrer)
Besorg dir erstmal Druckentferner bzw. Kunststoffverdüner und mach den Druck weg! Der scheint auch nach der grundierten Lackierung durch! Bei solchen Modellen ist das immer sehr schwierig, die weiß zu bekommen. Vielleicht mit silber grundieren.


Oder direkt weiße Koffer ausm Extrashop
zuletzt bearbeitet 05.02.2008 20:08 | nach oben springen

#12

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 22:43
von Fischbomber

Hi Michi,

beim Lackieren fängst Du mit der Farbe an, die den grössten Anteil auf dem Modell einnimmt.
In dieser Farbe lackierst Du den ganzen Zug.

Danach klebst Du die Bereiche, die in der ersten Farbe bleiben sollen, mit Maskierband (kriegst Du in Modellbaugeschäften , wichtig: nicht in Spielwarengeschäften oder in guten Baumärkten)ab.

Ecken und Kanten sowie Vertiefungen fährst Du auf dem Band mit einem spitzen Zahnstocher nach, damit sich das Band anschmiegt und keine Farbe in die Vertiefungen lasufen kann.

Dann lackierst Du die zweite Frabe und ziehst hinterher nach dem Trocknen das Maskierband vorsichtig wieder ab.

Ich wünsche viel Erfolg beim Lackieren.

Viele Grüsse

Mario

nach oben springen

#13

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 22:54
von Wotin

Zitat von Fischbomber
Hi Michi,

beim Lackieren fängst Du mit der Farbe an, die den grössten Anteil auf dem Modell einnimmt.
In dieser Farbe lackierst Du den ganzen Zug.

Danach klebst Du die Bereiche, die in der ersten Farbe bleiben sollen, mit Maskierband (kriegst Du in Modellbaugeschäften , wichtig: nicht in Spielwarengeschäften oder in guten Baumärkten)ab.

Ecken und Kanten sowie Vertiefungen fährst Du auf dem Band mit einem spitzen Zahnstocher nach, damit sich das Band anschmiegt und keine Farbe in die Vertiefungen laufen kann.

Dann lackierst Du die zweite Frabe und ziehst hinterher nach dem Trocknen das Maskierband vorsichtig wieder ab.

Ich wünsche viel Erfolg beim Lackieren.

Viele Grüsse

Mario


am besten nach dem 2 lackieren nicht zu lange warten mit dem Maskierfilm abziehen, sonst ist die Trennkante fest und man spürt es wenn man mit dem Finger drüber geht....sieht auch nicht gut aus, vor allem ist die Gefahr dabei wenns zu trocken ist beim abziehen....daß man die erstlackierte Farbe mit ab zieht

nach oben springen

#14

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 23:18
von Fischbomber
Hi,

übrigens nicht alle Farben decken gleich gut, am schlimmsten sind gelb, hellrot und helle Grüntöne, die haben extrem wenig Pigmente und sind daher sehr durchsichtig.
Auch einen schwarzen Untergrund sollte man nicht unbedingt gleich in weiss lackieren.

Hier sollte man in jedem Falle grundieren, das am besten mit silber oder grau, eine transparente Grundierung verwende ich persönlich nicht.

Viele Grüsse

Mario
zuletzt bearbeitet 05.02.2008 23:19 | nach oben springen

#15

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 05.02.2008 23:52
von BKSM A Strong Team!

Schwarz mit weiß überlackieren klappt nie, egal mit welchem Farbhersteller, das wird dir jeder Maler und Lackierer bestätigen können.

Generell ist zu beachten, das wenn man zwei Extrem Gegensätze hat, also einmal dunkel, einmal Hell IMMER Einheitlich Grundiert werden muß, wie schon geschrieben, ich benutze das 90er Silber von Revell, läßt sich sehr weit verdünnen, und besitzt dabei immer noch eine gute Deckkraft.
Lieber zweimal dünn grundieren, als einmal zu dick.
Das Gleiche gilt für den Decklack, lieber einmal mehr dünn drüber gehen, als einmal zu dick raufjagen.
Ich würde auch erstmal mit alten Bastelmodellen üben, bevor ich mich gleich an die guten Stücke ranwagen würde.
Bleibt im Endeffekt aber dir überlassen.

nach oben springen

#16

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 25.03.2008 23:01
von Spedition Seiffert

Hallo erstmal!
Ich würde gerne wissen ob ich normelen autolack auf mein Modell sprühen kann?
Hintergrund: Ich habe mal einen Auflieger in weiss lackieren wollen. sah auch die ersten 10 minuten gut aus. Nachdem ich ihn aber habe trocknen lassen und wieder kam war der ganze Lack gekräuselt und alles war für ´en Ar....!

nach oben springen

#17

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 25.03.2008 23:21
von Fischbomber
Hallo Sven,

Du hast den Auflieger nicht grundiert, also mit einem sogenannten Filler (Decklack) bearbeitet, dann lösen Autolacke, die meist auf Acrylbasis gemischt sind, das Plastik an, was die sog. " Orangenhaut " bildet.

Also erst grundieren, ich empfehle entweder den Kunststofffiller (kriegst Du in jedem Autozubehörhandel) oder nimmst silber oder grau von Tamiya (TS-Farben, d.h. die Bestellnummern fangen mit TS an z.B. TS 16 gelb) und nebelst das Modell ein, nicht zu dick grundieren, sonst gibt es Farbnasen.
Dann gründlich trocknen lassen (mind. 3 Stunden), dann kannst Du gefahrlos den Autolack verwenden, allerdings gilt auch hier nicht zu dick auftragen, am besten mehrere hauchdünne Schichten lackieren.

Am Anfang solltest Du Dich noch nicht an Metallicfarben wagen, die sind sehr heikel.

Du kannst aber auch komplett mit Tamiya TS-Farben arbeiten, die sind sehr einfach in der Handhabung, es gibt aber leider nur einen Bruchteil der RAL-Töne.

Viele Grüsse

Mario
zuletzt bearbeitet 26.03.2008 10:30 | nach oben springen

#18

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.03.2008 19:50
von Spedition Seiffert

Danke

nach oben springen

#19

RE: Lackieren

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 26.03.2008 20:01
von Modellautosammler

Hallo zusammen,

also ich verwende zu 95 % nur Autolacke und kann michbis jetzt nicht beschweren. Lackieren sollte man es allerdings so wie Mario schon beschrieben hat.

Dann mal gutes gelingen.

nach oben springen

#20

Lackierungen ( Allgemeine Fragen und Antworten )

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.06.2008 19:31
von sbb-trans | 254 Beiträge
Nabend,

wie ich hier bei einigen feststelle, dass die Modelle im komplett neuen Farbkleid auftreten.

Da auch für meine trotz recht einfache Farbgebung meiner Spedition trotzdem nicht immer alles in passender fertiger Farbe zu kaufen ist, würde ich gerne mal von Euch "Hardcore" Modellumbauern erfahren, wie ich am besten so nen Führerhaus zum Beispiel mit bestem Ergebnis umlackieren kann.

Was für Mittel / Hilfswerkzeuge setzt ihr ein??

Wie geht ihr vor ??

Vielen Dank im vorraus

Grüsse von Sven
Fa SBB - Trans, Container Trucking

http://www.sbbtrans.de.tl

zuletzt bearbeitet 22.06.2008 20:01 | nach oben springen

#21

RE: Modell komplett umlackieren - wie am besten ??

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.06.2008 19:37
von Konsti | 166 Beiträge

Mit Airbrush oder Sprühdosen


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

nach oben springen

#22

RE: Modell komplett umlackieren - wie am besten ??

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.06.2008 19:39
von SpeditionSeiffert

Hi Sven,

also ich lackiere meine Modelle mit der neuen Aqua Farbe von Revell. Die riecht nicht mehr und lässt sich gut verarbeiten. Beim Pinseln sieht man jedoch den ein oder anderen Pinsel Strich nachher ist aber eine Alternative zur teuren Airbrushanlage. Wenn du jez nur das Unterteil vom FHS. lackieren willst würde ich behaupten bis du mim Pinseln einfacher dran und schneller. Aber das ist immer eine Sache des jenigen der lackiert es gibt leute die schwören auf Airbrush, aber es gibt auch solche wie mich die lieber mit dem Pinsel arbeiten.

nach oben springen

#23

RE: Modell komplett umlackieren - wie am besten ??

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.06.2008 19:57
von chefe
hallo

hier bietet sich für anfänger eine ,wie ich meine gute möglichkeit ohne viel kosten.


zum einen die spraydosen von tamiya. die sind sher fein , aber auch schnelltrocknend. manch litzen usw. muss man seperat pinseln, da die farbe dort nicht deckt.

am allerbesten, das airbrush starterset von revell. du brauhst keinen kompressor, dafür druckluftdosen( die haben den nachteil, das sie meisst halbleer nicht mehr den erforderlichen druck haben). dafür hast du eine farbpistole im set, die für unsere zwecke sehr gut ist. nur wichtig farbe etwas mit revell-farbverdünner logischerweise verdünnen.
das ganze liegt so um die 40-50 euronen.
so habe ich jedenfalls angefangen und damit gute erfahrungen und resultate erzielt.
zuletzt bearbeitet 22.06.2008 19:58 | nach oben springen

#24

RE: Modell komplett umlackieren - wie am besten ??

in 4b. Fragen & Antworten in Sachen Modellbau. 22.06.2008 20:18
von TMH

Hallo

also erst hab ich Gepinselt, jetzt inzwischen mit Sprühdosen. Klappt auch immer ganz gut, die Modelle schleife ich vorher immer ab dann nassschleifen dann Grundieren und dann Lackieren.

Ich verwende hierfür immer Autolacke, habe aber bei ebay was gesehen.
Airbrush set, kompl. mit Kompresser und allem was du brauchst. Der Preis beträgt glaube keine 100 €

nach oben springen

 


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 900 Themen und 21636 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen